Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall erhält einen BMW X 1

Einen Wagen für die Werkstatt erhält die Gewerbliche Schule in Schwäbisch Hall. Die BMW AG spendet das Schulungsfahrzeug.

Das Ziel dieser Autospende ist, den Unterricht der Kfz-Ausbildung an Gewerblichen Schulen auf den aktuellsten Stand der Technik zu bringen.

BMW X1

Der Erste Landesbeamte Michael Knaus (3. v.r.) freute sich mit dem Schulleiter der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall, Ernst-Michael Wanner (1. v.r.), über den gesponserten BMW. Foto: Landratsamt Schwäbisch Hall

Landkreis. „Sponsoring von aktuellen Fahrzeugen ist notwendig, damit die Auszubildenden auch aktuelle Technik zu sehen bekommen und damit arbeiten können“, erklärt Michael Knaus, Erster Landesbeamter des Landkreises Schwäbisch Hall. Thomas Reeb, für den Vertrieb bei der BMW AG zuständig, pflichtet Knaus bei: „Die Zusammenhänge bei der Software werden immer komplexer.“ Mark Weidner vom Autohaus Mulfinger bestätigt das: „Es ist wichtig, den Nachwuchs möglichst früh an komplexe Themen heranzuführen.“ Denn die Ansprüche an die Auszubildenden wachsen.
Der Erste Landesbeamte Michael Knaus bedankte sich beim Sponsor – im Namen von Landrat Gerhard Bauer, der an dem Termin leider nicht teilnehmen konnte – für das Fahrzeug. „Wir im Landkreis legen größten Wert auf die Ausstattung der Schulen. Neueste Technik und neueste Einrichtungen sind für die Ausbildung enorm wichtig“, erklärte Knaus. Dieses Engagement zeige die Verbundenheit zwischen Schule, Ausbildungsbetreuung, Industrie und Landkreis.
Der Schulleiter der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall, Ernst-Michael Wanner, freut sich über den BMW: „Das Handwerk attraktiv zu gestalten, gelingt mit solcher Werkstattausstattung.“ Der gesponserte Wagen verfügt beispielsweise über ein Head-up-Display, ein Navigationsgerät und weitere komplexe technische Ausstattung.