Ausbildungsberufe Elektrotechnik: Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Wappen Schwäbisch Hall Landkreis

Ausbildungsberufe im Berufsfeld Elektrotechnik

Unten aufgeführt finden Sie alle Ausbildungsberufe, die die Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall im Berufsfeld Elektotechnik anbietet. 

Fachinformatiker/in und IT-Systemelektoniker/in

An der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall werden seit dem Schuljahr 1998/99 IT-Berufe ausgebildet.

Seit der Neuordnung 2019 sind zwei weitere Berusbilder hinzugekommen. Im Moment werden die folgenden Berufe an unserer Schule unterrichtet:

Fachinformatiker/in - Systemintegration
Ein Systemintegrator/in arbeitet in aller Regel im Team, um IT-Lösungen für das Unternehmen oder für den Kunden zu finden. Um externen Kunden helfen zu können, kommen Remote-Anwendungen zum Einsatz oder der Systemintegrator/in betreut den Kunden vorort. Störungen oder Fehler in Hard- und Software zu suchen und Lösungen zu finden und die Vernetzung von Hard- und Softwarekomponenten ist einer der Hauptaufgaben eines Systemintegrators/in. Er ist Spezialist für verschiedene Systeme und ihre Funktionenin und kennt diese in- und auswendig. Es wird eine hohe Bereitschaft zur Fortbildung verlangt.

Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung
Ein Anwendungsentwickler entwirftt und entwickelt Softwareprojekte auf Wunsch des Kunden. Die Kunden sind Unternehmen aus allen Branchen. Jedes Unternehmen nutzt spezifische Softwarelösungen, die zum Teil entwickelt oder angepasst werden müssen. Dies ist teil des Aufgabenfeldes. Mit gängigen Modellen und Programmiersprachen werden die Kundenwünsche umgesetzt.

Fachinformatiker/in - Daten- und Prozessanalyse
In Unternehmen müssen durch die verstärkte Digitalisierung immer mehr datenbasierte Lösungen für digitale Produktions- und Geschäftsprozesse entwickelt werden. In diesem Bereich findet sich diese Fachrichtung wieder. Er verschafft sich einen Überblick über die unterschiedlichen Prozesse und entwickelt Konzept um Produktions- und Geschäftsprozesse zu beschleunigen und große Mengen von Daten spezifisch auszuwerten (Stichwort: Bigdata)

Fachinformatiker/in - Digitale Vernetzung
Diese Fachrichtung wird hauptsächlich in der Industrie benötigt. Zum Aufgabengebiet gehört die dezentrale Steuerung von Maschinen und Anlagen. Er bildet die Schnittstelle zwischen Produktion und IT und überwacht bzw. betreut die automatisierte Produktion (Stichwort: Industrie 4.0). 

IT-Systemelektoniker/in
Er ist Spezialist im Berich von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik, installiert Stromversorgungen und prüft Schutzmaßnahmen. Im Netzwerkbereich ist er im LAN und WLAN-Berich Zuhause. Er installiert, konfiguriert und nimmt Geräte der Netzwerktechnik und Telefontechnik in Betrieb und sucht gegebenfalls Fehler in den Anlagen. Hierfür setzt er Diagnosesysteme zur Fehlersuche und -beseitigung ein. Zudem weist er Benutzer und Bediener in die neuen Systeme ein.

Der aktuelle Bildungsplan wird hier zum Download bereitgestellt: Bildungsplan-IT (PDF-Datei)

Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, bei Lehrzeitverkürzung 2,5 in Sonderfällen 2 Jahre. 

Die Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall bietet eine Zusatzqualifizierung im Bereich Netzwerktechnik an. Wir sind seit 2004 Cisco Networking Academy und bereiten unsere Schüler/innen auf die Abschlüsse CCENT oder CCNA vor. 

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Der Elektroniker/in für Automatisierungstechnik fühlt sich da Zuhause wo Maschienen und Anlagen automatisiert eingesetzt werden. Dazu gehören folgende Aufgabenfelder:

Planen und analysieren von automatisierten Anlagen, Maschinen und Systemen. Hier kommen verschiedene Komponeten zum Einsatz, dies unterschiedlich angesprochen und vernetzt werden. (Stichwort: Bussysteme, Steuerungskomnponenten)

Es folgt die Installation und Programmierung der Steuerungstechnik in der Anlage (Stichwort: SPS)

Ein letzter Baustein im Tätigkeitsfeld des Automatisierungstechnikers/in umfasst den Testlauf der Anlage, die Wartung und auch die Reparatur.

Der aktuelle Bildungsplan wird hier zum Download bereitgestellt: Bildungsplan-AT (PDF-Datei)

Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre, bei Lehrzeitverkürzung 3 Jahre. 

Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik

Das erste Ausbildungsjahr wird in der Regel in einer Vollzeitausbildung an der Schule absolviert (siehe Einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik). Ab dem zweiten Ausbildungsjahr findet die Ausbildung wie bei allen anderen Ausbildungsberufen dual statt.

Ein Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik muss über Grundwissen aus den Bereichen der Elektrizitätslehre, Elektrotechnik, Informationstechnik und IT-Sicherheit verfügen. Er muss technischen Zeichnung sowie Schaltplänen entwickeln, lesen und auch selbst zeichnen können.

Es ist Fachwissen über alle nutzbaren Steckverbindungen, Kabel, Drähte und Antriebssysteme erforderlich. Im Kontakt mit Kunden müssen Wünsche erfasst, geplant und in die bestehende Technik integriert werden können. Hier sind zum Teil Programmierkenntnisse für die inteligenten Steuerungstechniken erforderlich (Stichwort: Smarthome, KNX).

Zur Ausbildung gehören auch überbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen (ÜBA), die von der Handwerkskammer angeboten und organisiert werden. Diese dienen der praktischen Vertiefung und zur Vorbereitung der praktischen Abschlussprüfung.

Der aktuelle Bildungsplan wird hier zum Download bereitgestellt: Bildungsplan-EG (PDF-Datei)

Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre, bei Lehrzeitverkürzung 3 Jahre. 

Einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik

Die Einjährige Berufsfachschuel Elektronik ist eine Vollzeitschule. Die Schüler/innen sind von Montag bis Donnerstag an unserer Schule. Davon werden an zwei Tagen in der Werkstatt fachpraktische Inhalte und an den restlichen Tagen fachtheoretische Inhalte vermittelt. Freitags ist Betriebstag. 

Das Schuljahr endet mit einer praktischen Abschlussprüfung. Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule berechtigt zum Eintritt in das zweite Jahr einer dualen Ausbildung, sofern ein Ausbildungsvertrag vorliegt. An der Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall werden derzeit in diesem Ausbildungsgang zukünftige Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik auf eine duale Ausbildung vorbereitet. 

Um sich an dieser Schulart anmelden zu können, wird ein Hauptschulabschluss und ein Vorvertrag mit einem Betrieb vorrausgesetzt.

Bewerbungen sind in schriftlicher Form einzureichen. Folgende Bewerbungsunterlagen sind beizufügen:

  • ausgefüllter Aufnahmeantrag (PDF-Datei) 
  • tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift
  • beglaubigte Kopie des Hauptschulabschlusszeugnisses
  • Vorvertrag des späteren Ausbildungsbetriebes (kann auch in den ersten Schulwochen nachgereicht werden)

Der aktuelle Bildungsplan wird hier zum Download bereitgestellt: Bildungsplan-1BFE (PDF-Datei)

Logo Landratsamt Schwäbisch Hall
WebUntis - Stundenplan
Schreinermeisterschule Schwäbisch Hall
Berufsschulzentrum Schwäbisch Hall
Logo Cisco networking
DVS-Kursstätte Schweißen
Erasmusplus
Logo SNV webPortal
Nachwuchsstiftung Maschinenbau
Logo OES