Heimspiel für Jonas und Pascal

schreiner abschlussklasseEin Haus wird nicht über Nacht gebaut. Aber an einem Tag gefertigt. Zumindest wenn das Haus von Fertighaus WEISS ist. Das und noch vieles mehr konnten die Schüler der
Gewerblichen Schule Schwäbisch Hall erfahren, die das Hausbauunternehmen in Oberrot-Scheuerhalden besuchten. Die Schreiner-Azubis im 2. Lehrjahr erhielten jede Menge Insiderwissen und Profi-Einblicke, sowohl im Vortrag von Geschäftsführerin Christel Noller als auch auf der anschließenden Werksführung.

Dabei wurde das Hauptaugenmerk natürlich auf die hauseigene Schreinerei gelegt - ein Heimspiel für die beiden WEISS-Azubis Jonas Erlenbusch und Pascal Schumm, die ihren Kollegen ausnahmsweise mal als Gäste bei der Arbeit zuschauen durften. In der WEISS-Schreinerei entstehen Treppen in verschiedenen Ausführungen und maßgefertigte Einbaumöbel nach den individuellen Wünschen der Bauherren. Keine Massenware, keine Produkte von der Stange sondern handwerklich hochwertige Unikate, gefertigt von hochqualifizierten und hervorragend ausgebildeten Schreinern und Schreinermeistern. „Das Handwerk wird wieder mehr geschätzt. Das freut uns natürlich besonders, da wir jedes Jahr jungen Menschen die Chance geben, sich mit einer fundierten, handwerklichen Ausbildung ein solides Standbein und somit eine Perspektive aufzubauen“, freut sich Christel Noller, der das Wohl ihrer Azubis besonders am Herzen liegt. „Wir begleiten die Jugendlichen auf den ersten Schritten in ihre Zukunft. Zu sehen, wie sie sich in den drei Ausbildungsjahren entwickeln ist immer wieder eine Freude.“ Freuen können sich auch Jonas und Pascal, die nach ihrer Ausbildung mit einer Übernahme rechnen können - das Bestehen der Abschlussprüfung vorausgesetzt. Daran arbeiten sie bereits jetzt, denn auch Erfolg kommt nicht über Nacht.