Werkzeugmechaniker*in

Feinwerkmechaniker*in Fachrichtung Werkzeugbau

Ziel und Dauer der Ausbildung

Die Hauptaufgabenbereiche von Werkzeugmechanikern liegen im Bereich der Fertigung und Montage von Spezialwerkzeugen in Industriebetrieben. In Handwerksbetrieben übernehmen diesen Bereich die Feinwerkmechaniker. Aus diesem Grund werden diese beiden Berufe an der Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall gemeinsam beschult.

Die Ausbildung im dualen System dauert 3,5 Jahre und zeichnet sich durch die Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Ihrem Ausbildungsbetrieb aus.

zir 161219 Collage WZ

Verlauf der Ausbildung

Schon im ersten Ausbildungsjahr erlernen Sie den Umgang mit dem CAD-System und erwerben die Grundlagen der Metalltechnik.

Im zweiten Ausbildungsjahr vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Metalltechnik. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Fertigung mit nummerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen. Sie erwerben umfassende Kenntnisse im CNC-Fräsen. Durch die Vernetzung unserer CNC-Maschinen mit dem CAD/CAM-System können wir eine komplette Prozesskette vom Modell bis zum fertigen Bauteil darstellen.

Im dritten Ausbildungsjahr konzentrieren Sie sich auf komplexe Werkzeuge, zum Beispiel Stanz- und Spritzgießwerkzeuge sowie auf den Vorrichtungsbau. Zur Weiterführung der CNC-Technik erlernen Sie den Umgang mit einem modernen CAM-System. Sie erwerben die Fähigkeit, Bauteile und Baugruppen von höchster Präzision herzustellen.

In den Ausbildungsbetrieben werden Sie auf Ihr breites Einsatzgebiet vorbereitet. Sie erhalten einen umfassenden Eindruck von den vielfältigen Arbeitsbereichen Ihres Berufsbildes und erwerben die jeweils nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse. Außerdem sind Sie in betriebliche Abläufe und Projekte eingebunden.