Konstruktionsmechaniker*in

Ziel und Dauer der Ausbildung

Das Bedienen computergesteuerter Maschinen wird zukünftig immer wichtiger werden. In diesem Arbeitsfeld stellen Konstruktionsmechaniker*innen Stahlbau- und Blechkonstruktionen her. Dazu fertigen sie mithilfe manueller und maschineller Verfahren einzelne Bauteile aus Blechen, Profilen sowie Rohren und montieren diese.

Die Ausbildung im dualen System dauert 3,5 Jahre und zeichnet sich durch die Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und den Ausbildungsbetrieben aus.

zir 160703 Blech Fortbildung

Ausbildungsverlauf


Das erste Ausbildungsjahr ist der Einstieg in einen der vielseitigsten Ausbildungsberufe im Metallbereich. Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen der Metalltechnik, wird der Umgang mit dem Computer geübt. Hauptsächlich das Erstellen von Zeichnungen mit dem CAD-System „Solid Works“.

Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr werden die Fachkenntnisse vertieft. Besondere Bedeutung haben die Bereiche Schneiden, Umformen und Schweißen. Besonders hervorzuheben ist, dass sich die Schüler im Werkstattunterricht mit der Bedienung einer TRUMPF-Laserschneidmaschine und einer TRUMPF-Gesenkbiegepresse vertraut machen können. Da die Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall schweißtechnische Kursstätte des DVS ist, bekommen die Schüler auch in diesem Bereich fachkundige Anleitung.

Beim Einüben der Projektkompetenz dürfen die Schüler auch gestalterisch tätig sein. Mit wenigen Vorgaben sollen die Schüler in Teamarbeit im Theorieunterricht ein Projekt selbstständig planen und dokumentieren sowie im Werkstattunterricht praktisch umsetzten.